Programming Programming Languages

C++ (Teil 5-6)

Posted On March 23, 2017 at 10:08 am by / Comments Off on C++ (Teil 5-6)

Read Online or Download C++ (Teil 5-6) PDF

Best programming: programming languages books

Core C Sharp (Visual Studio 2.0 And Dot Net Sep

Due to the fact that its liberate no longer rather 3 years in the past, C# has quickly won broad utilization. This ebook is written for C# 2. zero, protecting all of the new good points in 2. zero, together with generics. as well as its insurance of C#, it additionally presents details at the . web Framework and sessions that C# interacts with. each bankruptcy comprises questions and solutions besides advised tasks.

Application Interoperability: Microsoft .NET and J2EE: Microsoft(r) .Net and J2ee (Patterns & Practices)

Get the simplest info on hand for permitting software interoperability among the Microsoft . web and Java 2 firm variation (J2EE) improvement systems. This booklet deals functional and prescriptive counsel for builders liable for developing enterprise-level company options the place platform interoperability is a demand and a truth.

Migrating from Pascal to C++

Many scholars and programmers acquainted with Pascal are actually seeking to improve their abilities to a well-structured object-oriented programming language resembling C++. This textbook presents such an "upgrade course" by means of proposing a path on C++ within the spirit of dependent programming. either authors educate this fabric to a large choice of scholars and contain a number of programming routines to check a reader's knowing and to extend their self belief in programming in C++.

Extra info for C++ (Teil 5-6)

Example text

Ich möchte, dass SleeperSofa nur eine Kopie von Furniture erbt, somit möchte ich, dass Bed und Sofa sich diese eine Kopie teilen. 2001 12:46 Uhr Seite 283 Lektion 24 – Mehrfachvererbung 283 C++ nennt das virtuelle Vererbung, weil sie das Schlüsselwort virtual verwendet. = = = = Hinweis Ich mag dieses Überladen des Begriffs virtual nicht, weil virtuelle Vererbung nichts mit virtuellen Funktionen zu tun hat. Ich kehre zur Klasse SleeperSofa zurück, und implementiere sie wie folgt: // MultipleVirtual – basiere SleeperSofa auf einer // einzelnen Kopie von Furniture // Dieses Programm kann kompiliert werden!

Die Deklaration ist ein Platzhalter für die Unterklassen. Von den konkreten Unterklassen von Account wird erwartet, dass sie diese Funktionen mit konkreten Funktionen überladen. = = = = Hinweis = = = = Hinweis Eine konkrete Elementfunktion ist eine Funktion, die nicht rein virtuell ist. Alle Elementfunktion vor dieser Sitzung waren konkret. Obwohl diese Notation, die =0 verwendet, anzeigt, dass eine Elementfunktion abstrakt ist, bizarr ist, bleibt sie doch so. Es gibt einen obskuren Grund dafür, wenn auch nicht gerade eine Rechtfertigung, aber das geht über den Bereich dieses Buches hinaus.

Rein virtuelle Funktionen werden mit »=0« am Ende ihrer Deklaration bezeichnet. Rein virtuelle Funktionen haben keine Definition. • Eine Klasse, die eine oder mehrere rein virtuelle Funktionen enthält, wird als abstrakte Klasse bezeichnet. • Eine abstrakte Klasse kann nicht instanziiert werden. • Eine abstrakte Klasse kann Basisklasse anderer Klassen sein. h. nicht abstrakt), wenn sie alle rein virtuellen Funktionen überschrieben haben, die sie erben. Selbsttest. 1. Was ist Faktorieren? (Siehe »Faktorieren«) 2.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 31 votes