Software Systems Scientific Computing

Gewöhnliche Differentialgleichungen: Theorie und Praxis - by Wilhelm Forst, Dieter Hoffmann

Posted On March 24, 2017 at 12:13 am by / Comments Off on Gewöhnliche Differentialgleichungen: Theorie und Praxis - by Wilhelm Forst, Dieter Hoffmann

By Wilhelm Forst, Dieter Hoffmann

Die Theorie der Gew?hnlichen Differentialgleichungen ist ein grundlegendes und unver?ndert aktuelles Gebiet der Mathematik.Das vorliegende Buch f?hrt nicht nur ?u?erst sorgf?ltig und umfassend in die Theorie ein, sondern vermittelt auch aufgrund der zahlreichen vollst?ndig durchgerechneten Beispiele einen Einblick in deren Anwendungspraxis.Eine weitere Besonderheit ist der Br?ckenschlag zur Computeranwendung. Mit ausgefeilten Maple-Arbeitsbl?ttern wird gezeigt, wie guy mit dem desktop gestalten, Ideen vermitteln und eindrucksvoll visualisieren kann. So k?nnen auch rechnerisch anspruchsvollere Beispiele behandelt werden, als dies sonst ?blich ist.Mit seinem Reichtum an fabric, dem klaren und pr?zisen Stil und der durchdachten didaktischen Konzeption ist das Buch bestens als foundation und Leitfaden f?r Studierende und Lehrende der Mathematik, Physik, Wirtschafts- wie auch Ingenieurwissenschaften geeignet.

Show description

Read or Download Gewöhnliche Differentialgleichungen: Theorie und Praxis - vertieft und visualisiert mit Maple® (Springer-Lehrbuch) German PDF

Best software: systems: scientific computing books

Maple Syrup Urine Disease - A Medical Dictionary, Bibliography, and Annotated Research Guide to Internet References

It is a 3-in-1 reference publication. It supplies an entire clinical dictionary overlaying 1000s of phrases and expressions in relation to maple syrup urine illness. It additionally provides broad lists of bibliographic citations. eventually, it offers details to clients on how you can replace their wisdom utilizing quite a few web assets.

Maple V: Learning Guide

Maple V arithmetic studying consultant is the totally revised introductory documentation for Maple V free up five. It indicates easy methods to use Maple V as a calculator with rapid entry to 1000s of high-level math exercises and as a programming language for extra difficult or really good initiatives. subject matters comprise the fundamental information kinds and statements within the Maple V language.

Kalman Filtering: Theory and Practice Using MATLAB®, Third Edition

This e-book presents readers with an excellent creation to the theoretical and sensible features of Kalman filtering. it's been up to date with the newest advancements within the implementation and alertness of Kalman filtering, together with diversifications for nonlinear filtering, extra strong smoothing equipment, and constructing functions in navigation.

Theory of Lift: Introductory Computational Aerodynamics in MATLAB®/OCTAVE

Ranging from a easy wisdom of arithmetic and mechanics won in commonplace origin sessions, conception of carry: Introductory Computational Aerodynamics in MATLAB/Octave takes the reader conceptually via from the elemental mechanics of carry  to the degree of truly having the ability to make sensible calculations and predictions of the coefficient of carry for practical wing profile and planform geometries.

Extra resources for Gewöhnliche Differentialgleichungen: Theorie und Praxis - vertieft und visualisiert mit Maple® (Springer-Lehrbuch) German

Sample text

GitterOption enth¨ alt die drei wichtigsten Parameter: cartesian ist der Name des gew¨ unschten Koordinatensystems. Es folgt eine Liste von zwei Bereichen, die in der kartesischen Parameterebene das Rechteck [0, 6] × [0, 4] ur das Gitter beschreiben, und durch view wird im Bildbereich ein Fenster f¨ festgelegt. Die Zahl der Gitterlinien wird mit Hilfe der Option grid gesteuert. Leser, die mit diesem Teil des Worksheets herumexperimentieren und dabei z. B. die Schrittweite h verkleinern wollen, indem sie die Zahl n der Integrationsschritte vergr¨ oßern, werden beobachten, daß die zugeh¨origen EulerPolygonz¨ uge sich — erwartungsgem¨ aß — der L¨osung der AWA n¨ahern.

D F x, y(x) = f (x, y(x)) + f (x, y(x))y (x) f¨ ur x ∈ J 1 2 dx Sind die Funktionen f1 und f2 sogar stetig differenzierbar, dann ist f¨ ur die Exaktheit von (1) notwendig Beweis: (f1 )y = (f2 )x . D2 f1 = D1 f2 Dies sind die aus der mehrdimensionalen Analysis vertrauten Integrabilit¨ atsbedingungen, die bekannterweise unmittelbar aus dem Satz von Schwarz resultieren. Unter den st¨ arkeren Voraussetzungen, daß G einfach-zusammenh¨ angend ist und die Funktionen f1 und f2 stetig differenzierbar sind, hat man: Die DGL (1) ist in G genau dann exakt, wenn D2 f1 = D1 f2 gilt.

Er bestimmte relativ genau den Zeitpunkt der R¨ uckkehr des Halleyschen Kometen im Jahre 1759. Clairaut arbeitete u ¨ber das Dreik¨ orperproblem und schrieb B¨ ucher zur Integralrechnung, Algebra und Geometrie. 1 Differentialgleichungen mit getrennten Variablen‘ ’ Wir betrachten in diesem Abschnitt Differentialgleichungen der speziellen (x) f (x) d . y): G(y(x)) = F(x); MWS 2 Elementare Integrationsmethoden 44 MWS 2 Elementare Integrationsmethoden y x g(s) ds = b f (t) dt a Beispiel 1: MWS 2 Speziell f¨ ur die Differentialgleichung y = − xy erhalten wir dann > f := x -> -x: g := y -> y: Dgl; G(y(x)) = F(x); y(x) = solve(%,y(x)); √ √ a2 x2 b2 x y2 b2 − x 2 + a 2 , − b 2 − x 2 + a 2 , y = = − + − y = − , 2 2 2 2 y Wir lernen nun eine Reihe von speziellen Maple-Befehlen aus dem DEtools Paket kennen, mit denen obige Differentialgleichung gel¨ ost werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 49 votes